Ein Kommentar

Kuescheltier Fetisch

auch einen kuscheltier fetisch gibt es anscheinend

Die Menschen haben teilweise schon recht komische bzw. außergewöhnliche Fetische, ganz besonders das starke Geschlecht scheint eine ganz besondere Vorliebe für extrem ausgefallene Sexualpraktiken zu haben, was die fleißigen Leser meines Blogs ja mittlerweile schon mitbekommen haben sollten. Vor kurzem besuchte mich nun aber tatsächlich ein Mann in meinem Livechat, welcher ausschließlich Sex mit Kuscheltieren hat. Was ich mit diesem alles erlabt habe, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen, viel Spaß!

Sex? Nur mit meinem Kuschelbären!

sex mit kuscheltieren scheint vielen männern zu gefallenDer Mann, welcher mich in der vergangenen Woche im Livechat besucht hat, sah auf den ersten Blick wie ein ganz normaler Mann aus der Nachbarschaft aus. Thomas war sein Name, reife 45 Jahre alt und aus dem schönen Hamburg, wo er als Ingenieur bei Airbus tätig ist, man kann also durchaus von einem sehr gebildeten Mann sprechen, dem man es garantiert nicht zutrauen würde, dass dieser in seiner Freizeit Sex mit Kuscheltieren hat. Thomas kam also zu mir in den Chat und wie üblich beschnupperten wir uns erst mal ein wenig, bevor es dann so langsam aber sicher in Richtung sexuellen Vorlieben ging, nach welchen ich Ihn natürlich auch gefragt hatte. Als ich seine Antwort auf meine Frage hörte, dachte ich erst an einen Scherz, doch auch auf meine erneute Nachfrage machte mir Thomas klar, dass er einen Kuscheltier-Fetisch hat. Dies ist zweifelsohne schon ziemlich ungewöhnlich, doch er erläuterte mit weiterhin, dass er sogar ausschließlich Sex mit Kuscheltieren hat, ein anderer Mensch würde Ihm unter gar keinen Umständen ins Bett kommen. Ich dachte immer noch an einen Scherz, doch Thomas begann jetzt seine soeben getätigte Aussage noch mit der Tatsache zu untermauern, dass er natürlich auch nicht mit jedem wahllos dahergelaufenen Kuscheltier Sex hat, sondern nur mit Kuschelbären, welche auch noch eine spezielle Größe, Form sowie Farbe haben müssen. Ich fragte nochmalig nach, ob er mich veräppeln würde oder es wirklich ernst meint, woraufhin er mir versicherte, dass letzteres der Fall wäre. Er sagte mir, dass es bei Ihm wahrscheinlich auch nicht ist wie bei anderen Männern, welche ja auch nicht alle Frauen schön finden, sondern ganz bestimmte Vorstellungen von der perfekten Partnerin hätten, genauso verhält es sich bei Ihm mit den Bären. Na gut dachte ich, wenn es denn Spaß macht, warum eigentlich nicht. Ich fand dies irgendwie lustig und verrückt zugleich, wollte aber dennoch wissen wie er es im Detail mit seinen Bären treibt…

Live Sex mit einem Teddy-Bären!

Ich fragte Ihn also, ob er mir etwas genauer erklären könne, wie er es den genau mit den Kuscheltieren treibt, allerdings kam ich kaum dazu meine Frage abzuschließen, da zauberte er auch schon einen ziemlich großen Teddy-Bären hervor, welchen er mit mit „Buddy“ vorstellte, sein absoluter Lieblings-Bär, welchen er fast täglich beglückt. Kaum kam der Bär zum Vorschein, da hatte Thomas auch schon seinen Schwanz in der Hand, welcher es anscheinend schon gar nicht mehr abwarten konnte, denn er stand bereits wie eine 1. Dann tat er etwas, was mich ziemlich zum kichern brachte, ich musste mich ernsthaft zusammenreißen, um nicht lauthals zu lachen, glücklicherweise hatte Thomas die Ton-zu-Ton Funktion nicht aktiviert, sodass er mein Kichern nicht gehört hat. Er drückte den Bären ganz fest an sich und knuddelte diesen ziemlich innig, anschließend küsste er Ihn auch noch, erst ganz zärtlich, nach einiger Zeit immer wilder, bis es fast so aussah als wollte er dem Bären sein Gesicht ablecken. Er verhielt sich wirklich wie ein kleines Kind und wüsste ich dass Thomas mich nicht auch sehen könnte, so würde ich mich wahrscheinlich vor Lachen auf dem Boden wälzen. Dies war aber natürlich noch nicht alles, nachdem Thomas sein Vorspiel mit dem Bären beendet hatte, sollte es noch wesentlich versauter zur Sache gehen.

Nachdem er dem Teddy-Bären sein Gesicht abgeleckt hatte, nahm er wieder seinen harten Schwanz in die Hand und wedelte mit diesem vor dem Gesicht seines „Sexualpartners“ herum, manchmal schien er den Bären auch mit seinem Schwanz zu schlagen, wahrscheinlich wurde ich gerade Zeuge eines dominanten Rollenspiels zwischen Mann und Teddy-Bär. Was ich vorher noch nicht gesehen habe war, dass Thomas den Mund des Bären anscheinend präpariert hatte, denn nun steckte er diesem seinen Schwanz direkt ins Maul, nahm seinen Kopf in beide Hände und bewegte diesen ziemlich aggressiv vor und wieder zurück, genauso, als würde er eine Frau mit einem ziemlich heftigen Deepthroat beglücken. Dies machte er einige Minuten, bevor er sichtlich erregt dazu überging, den Bären so richtig hart zu ficken, was noch viel komischer aussah als das soeben beendete Blaskonzert. Thomas scheint ein Freund der Hündchen-Stellung zu sein, denn er platzierte den Bären auf allen Vieren vor sich, so als wenn er seine Frau gleich mittels „Doggy Style“ so richtig beglücken würde. Auch der Arsch des Bären war anscheinend präpariert, denn auch in diesen drang er ein und führte mit heftigen Stößen zu Ende, was er vorher begonnen hatte. Er wahr anscheinend ziemlich erregt, denn der Sexualakt dauerte nur wenige Minuten, dann fing Thomas auch schon wie wild an zu zucken und zog Seinen mittlerweile nur noch halbsteifen Schwanz aus dem After des Bären. Stolz zoomte er auf das Hinterteil seines Kuscheltiers und ich wurde Zeuge von einem astreinen Creampie, welcher aus dem Arsch eines Bären kam, sowas sieht man doch auch nicht alle Tage oder?

Glücklich und erschöpft

Nach diesem wirklich sonderbaren Spektakel war Thomas nicht nur sichtlich erschöpft, sondern anscheinend auch ziemlich glücklich, denn er grinste bis über beide Ohren. Leider hat er sich nach dem Sex aber verhalten wie viele Männer, er ist einfach mit einem knappen „Bis zum nächsten Mal“ verschwunden, obwohl ich gerne noch ein wenig mit Ihm über seine zugegebenermaßen ziemlich sonderbare Vorliebe sprechen wollte, was ich dann hoffentlich bei seinem nächsten Besuch nachholen werde. Wie schaut es denn mit Euch aus? Habt Ihr Euch genauso köstlich über diesen Fetisch amüsiert wie ich? Vielleicht gibt es ja unter meinen Lesern auch den ein oder anderen Mann, welcher sich als Kuscheltierfetischist outen möchte? Ich würde mich auch sehr über einige Fotos freuen, welche Euch beim Sex mit Eurem bevorzugten Kuscheltier zeigen, Freiwillige vor!

Ähnliche Posts:

Ein Kommentar von Kuescheltier Fetisch

  • Matthias  sagt:

    Ach was ich find das ganz normal. Ich hab auch Sex mit meiner süssen.
    Allerdings liebe ich mein Kuschelhäschen auch sehr. Ich lass ihr da keinen Wunsch offen.

    Sowas kann man aber im Internet häufiger finden, sodass es schon gar nicht mehr so ungewöhnlich ist.

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>